Wirtschaft

Die Woiwodschaft Ermland-Masuren als eine der reinsten Regionen Polens ist mit dem Programm der sogenannten ?Grünen Lungen Polens? umfasst worden. Zu den hiesigen wirtschaftlichen Hauptzweigen gehören: Produktion der gesunden Nahrungsmittel, Holzindustrie, die Ökologie fördernde Forstwirtschaft, ökologische Touristik, Produktion von Reifen, Maschinen und Einrichtungen. In den genannten Industriezweigen werden ?reine? Industrietechnologien sowie erneuerbare Energiequellen verwendet.
Hier dominieren Herstellungsbereiche: Lebensmittel und Getränke (ca. 32,2% der in dem Industriesektor verkauften Produktion), Möbel (ca. 14,3%), Maschinen und Elektroapparatur (ca. 4,3%), Kleidung und Pelzprodukte (ca. 1,6%). 42,5 % der polnischen Produktion von Gummierzeugnissen stammen aus Olsztyn, wo eine große Reifenfabrik produziert.

Die durch das Kleinparlament der Woiwodschaft Ermland-Masuren angenommene Strategie der gesellschaftlich-wirtschaftlichen Entwicklung setzt voraus, dass die Wohlhabenheit der Region vom Fortschritt in den drei wirtschaftlichen Grundzweigen abhängig ist: Landwirtschaft, touristische Wirtschaft und umweltfreundliche Industrie. Der Entwicklung in den o. g. Bereichen dienen zahlreiche EU-Fonds, verwendet in der Woiwodschaft. Selbst von der Strukturfonds bekommt in den nächsten Jahren die Woiwodschaft Ermland-Masuren 182 Millionen Euro.

In den Grenzen der Woiwodschaft Ermland-Masuren entwickeln ihre Tätigkeit viele Firmen aus dem Holzindustriesektor. Zu den Betrieben mit der besten Entwicklungsdynamik gehören:

  • Swedwood (Wielbark) ? Produktion und Vertrieb von Möbeln aus Massivholz.
  • Mazurskie Meble International (Olsztyn) ? Produktion von Möbeln für Wohnungen und Büros.
  • Szynaka-Meble – Lubawa ? Wohnungs-, Büro- und Ladenmöbel.
  • Mebelplast (Olsztyn) ? Produzent von Polster-, Erholungs- und Ledermöbeln.
  • BRW SOFA (Olsztyn) ? Polstermöbel.
  • Paged Sklejka ? Morąg- Sperrholzherstellung.
  • Sklejka-Pisz (Pisz) ? Sperrholzherstellung.

Zu den größten Firmen der Lebensmittelbranche können in der Woiwodschaft Ermland-Masuren angerechnet werden:

  • Indykpol (Olsztyn) ? Produzent von Putenfleisch und -fleischwaren.
  • Mazurskie Miody ZPH „Karolina“ (Tomaszkowo) ? Bienenprodukte.
  • Grupa ANIMEX (Morliny, Ełk, Iława, Suwałki) ? Produktion und Vertrieb von Fleischprodukten.
  • Grupa Polmlek (Lidzbark Warmiński, Olsztyn) ? Produzent von Milch und Milchprodukten.
  • Tymbark (Olsztynek) ? Produzent von Säften und nicht gegasten Getränken.

Ihre Sitze haben hier auch ausländische Firmen, wie:

  • Michelin (Francja) ? Hersteller von Gummiprodukten (Reifen).
  • Smithfield Food (USA) ? Schweinefleischproduzent.
  • Philips Lighting (Holandia) ? Hersteller von Lichtquellen und Beleuchtungsausrüstungen für Innenräume und Außengelände.
  • Ikea (Szwecja) ? Produktion von Möbeln und Dekorartikeln.
  • Safilin (Holandia) ? Leinengarnhersteller.
  • PROVIMI POLSKA ? Mitglied des internationalen Konzerns Provimi Holding, einer der größten Tierfutterhersteller in der Welt.
  • Li O’Lakes ? Verarbeitung in der Lebensmittelbranche.
  • Haye & Heinz Glas ? Glasverarbeitung.
  • Heineken ? Braugewerbefirma.
  • ALSTOM Power ? Turbinenhersteller.
  • Iberdrola ? erneuerbare Energiequellen.

Quelle: www.wrota.warmia.mazury.pl